Wohnungsmache – Teil II

Nachdem nun einiges an Tagen in das Land gegangen ist und etliche Myriaden Partikel die Parthe entlang geflossen sind, soll es hier nun weiter gehen. Inzwischen konnte ich die Wohnung ausmessen und einen etwas genaueren Grundriss anlegen:

Grundriss, manuel, wehlte, feen-haus-projekt, hausautomation, tga, gebäude, ausrüstung
So soll es mal möbeltechnisch aussehen …

Ja, ich weiß, alles sehr hobby-haft und natürlich müsste ich noch alle Maßpfeile anbringen und so weiter. Aber das ist ja nur für mich, damit ich alles ein wenig hin und her schieben kann. Inkscape macht eben Spaß, ist aber auch kein CAD-Programm.

Ja, in der Küche steht noch nichts, das liegt nicht daran, dass dort nichts stehen wird. Ich weiß bloß eben noch nicht so genau, was ich dann dort hinstelle, denn Küchenmöbel habe ich so nicht. Aber die Küche ist 2,3m x 2,2,m groß und da werde ich mir dann was rein basteln. Hauptsache, der Wasserkocher und die Kaffeemaschine stehen dort! Das Bad habe ich auch nicht weiter eingerichtet. Es ist halt zu mit Badewanne, Waschbecken und nötigenfalls einer Waschmaschine. Der Badschrank passt gerade so dahin.

Im nächsten Schritt nehme ich mir den ersten Teil der technischen Automatisierung vor. Bis dahin wünsche ich euch noch was und haltet die Ohren steif!

Willkommen in 2016

So, nun ist es endlich passiert und das Jahr 2016 hat uns! Mal rein philosophisch: wer hätte das gedacht. Hättet ihr euch 1977 (ich war gerade 4 Jahre alt) vorstellen können, wie es im Jahr 2016 sein wird? Welche technischen Errungenschaften sich uns bieten. Wie wir arbeiten und leben? Welche Probleme wir haben werden? Gesellschaftlich, persönlich? Nein? Ich auch nicht. Aber jetzt sind wir in 2016, sozusagen in der Zukunft und die Möglichkeiten sind fantastisch.

Und weil sich bei mir in 2015 auch persönlich Einiges geändert hat, habe ich das Jahr 2016 für einen Neuaufbruch ausgerichtet. Was das heißt? Ich muss ja umziehen demnächst in diesem Theater. Neue Wohnung habe ich schon und diesmal sogar mit Balkon. Schöne 2-Raum-Wohnung, preiswert, recht weitläufig (mit 49m²).

Grundriss, feen-haus-projekt, manuel, wehlte, diy, spaß, haus, hauautomation

Diese Wohnung werde ich – soweit es technisch und vertraglich (Mietvertrag und so) möglich ist automatisieren. Also vorrangig werden das die Gebiete sein:

  • Beleuchtung
  • Heizung
  • Zugangskontrolle/Alarm
  • Medien

Was mir jetzt noch fehlt, sind die genauen Abmessungen der Wohnung, aber ich kann die Wohnung im Januar auf jeden Fall noch ausmessen. Und dann kann es eigentlich schon losgehen.

I’ll keep you informed!

Happy 2016!

Zeit zum Basteln und Bauen

Hallo ihr da draußen,

es ist mal wieder Zeit. Ich hab ja lange nix mehr geschrieben, weil ich einige private Geschichten zu klären hatte und mir ehrlich gesagt, sowohl Zeit als auch Muse gefehlt haben. Aber jetzt gehts wieder langsam los.

sony eye cam.jpg

Heute habe ich meine alte Kamera von der PS3 wieder gefunden. Passiert, wenn man langsam alles sortiert und fertig macht für den Umzug (dazu aber später mehr). Jedenfalls habe ich die Kamera spaßeshalber mal an meiner Linux-Workstation angeschlossen – was dank USB recht einfach ging. Und mit der Software OBS war es auch kein Problem, die Funktionsfähigkeit derselbigen zu überprüfen. Das Bild ist klasse, aber beim Ton muss ich wohl noch etwas rumschrauben, bisher höre ich mich sehr nach Darth Vader an 😀

Ich habe Glück gehabt und recht schnell eine sehr angenehme Wohnung mit einigen Totschlag-Argumenten gefunden. Argumente für die Wohnung waren:

  1.  Wohnung nicht im Erdgeschoß (3. OG)
  2. auf jeden Fall einen Balkon
  3. ca. 50 m² Wohnfläche (48,5 m² hat sie)
  4. Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe (da gibts 1000m weitr ein riesiges Einkaufszentrum)
  5. Sportmöglchkeiten  (gibt es auch)
  6. Wald, Wiesen, Natur (alles ganz in der Nähe)

Klar, neue Wohnung – ein neues Projekt. Ich ziehe ja erst im februar endlich um, bis dahin hats noch etwas Zeit. Aber eine gute Planung benötigt etwas Zeit. Ich halte euch auf dem Laufenden 🙂 …

Bewerbungen

Vor kurzem habe ich meine Website http://orange-mac.de neu aufgesetzt. So Design und alles ist erst einmal Standard. Aber das kann es ja nicht sein. Ich will zeigen, dass WordPress, so schön es ist, eigentlich nur der Hintergrund ist und man eigentlich wunderbare Designs bauen kann, völlig unabhängig von der dahinter liegenden Maschine. entwurf, orange-mac.de, jquery, javascript, programmierung, design, manuel, wehlte, feen-haus-projekt, leipzig, spaß

Das ist natürlich nur der erste Schritt. Here we go! Skalierbare Hintergrundgrafiken lassen sich recht gut mit CSS3 gestalten, vor allem, wenn man bedenkt, dass nur der untere Teil eine Grafik ist (also das Meer mit dem Verlauf bis zum Reinweiß). Alles oben drüber ist Background-color:#FFF, also bloß eingefärbter, eigentlich transparenter, Hintergrund der Website. Dann läßt sich das Hintergrundbild auch ohne JavaScript skalieren 🙂 und das spart Rechenzeit beim User.

Die Kreise und das Rechteck des Menü werden per HTML5 erzeugt und per jQuery animiert. Angedacht ist, wenn man mit der Maus über einen Menüpunkt fährt, den äußeren Kreis zu vergrößern und die Schrift aufleuchten zu lassen. Klickt man auf einen Menüpunkt, dann wird ein Container über der Website geöffnet und dort erschient der Inhalt aus WordPress.

Ich halte euch auf dem Laufenden, versprochen. Und bis dahin sach ich wieder „Tschüßi“ …

feen-haus-projekt, manuel, wehlte, leipzig, spaß, erfinder, chaot, webdesigner, bastler, tüftler

Nach einer Woche sturmfreier Bude

… ist das Kind wieder glücklich, heiser und totaaaaal erschöpft in den Schoß der Familie zurück gekehrt.Wir hatten eine Woche „sturmfrei“, wobei ich sagen muss, irgendwas fehlte doch. Na, nun ist die kleene „Sturmbringerin“ ja wieder da. 😀

Neustadt, neuschönefeld, INGRESS, Leipzig, Feen-Haus-Projekt, Rad, Radtour, Manuel, Wehlte

INGRESS, Portale, Felder, Spielen, Feen-Haus-Projekt, Manuel, Wehlte, Leipzig, Turnschuh, SpaßBei INGRESS bin ich erst mal nur noch am Items sammeln. Es ist frustrierend, wenn man gerne mal ein Portal vernichten möchte, aber keine Waffen hat, die das bewerkstelligen könnten. Also bin ich derzeit nur am Sammeln und hacken. Aber wenigstens habe ich die 1,6 Mio AP überschritten und bis Level 9 sind es nur noch 800.000 AP. Das sollte ich in zwei Wochen geschafft haben. Heute Nachmittag war ich mal wieder fleißig dabei. Es machen sich bei Level 8 einige kleine Unannehmlichkeiten bemerkbar. Beispielsweise bekommt man beim Hacken der Portale nicht automatisch auch einen Portal-Key. So muss man manches Portal zweimal Pyramide, Schönefeld, Wandern, INGRESS, Feen-Haus-Projekt, Manuel, Wehlte, Leipzig, Spielen, Spaß, Hobby, Turnschuhhintereinander hacken, um einen Portal-Key zu erhalten. Das kann recht mühselig sein, denn dazwischen muss man gemeinhin 240 Sekunden warten. Weil es ja nun doch größere Strecken sind, fahre ich auch viel mit dem Bike herum. Wenn zwischen den Portalen zwei Kilometer sind (und am Stadtrand ist das keine Seltenheit), dann macht sich ein Fahrrad recht gut. Aus Zeitgründen. Erlaufen kann ich die Strecke ja, kein Ding! Aber da bin ich dann eben insgesamt schon mal drei oder vier Stunden unterwegs. Außerdem kommst vor, dass man bei Erreichen eines „Ziel“portals merkt, dass man danach nochmal zurück muss zum vorherigen Portal. Frustrierend! Aber mit dem Bike geht es doch noch besser als zu Fuß. Und jetzt gehts erst mal duschen, das Wetter ist doch immer noch etwas schweisstreibend.

Wie gehts denn so?

Manue, haircut, selfie, wandern, manuel, wehlte, feen-haus-projekt, leipzigDie Wärme ist schon echt heftig. Selbst wandern macht heute keinen Spaß mehr. Das Wasser fließt über den Rücken. Man ist voll gepumpt mit Endorphinen. Lange Haare allerdings machen keinen Spaß bei der Wärme. Deshalb habe ich mein holdes Weib damit beauftragt, meine Haarlänge etwas zu verkürzen. So was wie auf „0“ setzen. Jedenfalls an den Seiten. Ne Vollglatze tue ich mir aus gesichtsgeometrischen Gründen nicht an (und Sonnenbrand auf der Glatze ist sicher nicht das Wahre). Also bleibts bei vollem Haupthaar und nen kleinen Zopf.

Und weil ich mir vorgenommen habe, mehr mit meinem Weibe zu unternehmen, habe ich sie am Mittwoch aus dem Bette geworfen (schon 08:00 Uhr) und dann ging es ab zum See.  Mal ne Runde schwimmen. Wunderbar. Sonnenschein, kleine Radtour, warmes Wasser & mal ne Runde schwimmen und plantschen. Auch ein Schwan war wieder anwesend (vielleicht der Gleiche).

Ich hatte die Schnauze voll von der Unity-Oberfläche meines Linux. Deshalb habe ich mir mal ne andere Oberfläche installiert. Jetzt habe ich KDE4 Plasma. Auch richtig cool. Viele Funktionen, Widgets, Miniprogramme und Informationen für Linux-Süchtige und alle Anderen.

Linux, KDE, Plasma, Manue, wandern, manuel, wehlte, feen-haus-projekt, leipzig

Deshalb liebe ich Linux. Unter Anderem. Es ist richtig gut einstellbar.

Sonnenschein – und Wochenende

Hy Geeks & Freaks & Friends!

Wochenende. Tropisches Wetter. Man kann gar nicht so viel trinken, wie man eigentlich müsste. Ich auch nicht.

Bahnbetriebswerk, Neustadt, neuschönefeld, INGRESS,  Leipzig, Feen-Haus-Projekt, Rad, Radtour, Manuel, WehlteHeute Morgen wars noch angenehm mit 18° C gegen 07:00 Uhr. Also hab ich das emanzipierte Töchterchen aus dem Bettchen geschmissen und bin mit ihr an den Baggersee gefahren (natürlich mit dem Bike), zum Abkühlen und herum schwimmen. Klappt auch ganz gut, meine kleene Zicke ist nur am Anfang immer etwas hektisch. Sobald man ihr aber sagt, sie solle ruhig werden, klappt das auch mit dem Schwimmen. Das muss sie wohl noch lernen mit dem ruhig bleiben beim Schwimmen im See. Auch mit dem Bike ist sie jetzt schon recht sicher und gut unterwegs, Hand raus halten beim Abbiegen ist zwar immer noch nicht so ihres, aber auch das kommt mit der Übung. Ich denke, ich kann bald mal ne größere Strecke mit ihr fahren. Gut geplant natürlich, ist ja noch ein Kind. Aber man wächst mit seinen Aufgaben und von daher ist es vielleicht „pädagogisch sinnvoll“ 🙂 …

Schwan, baggersee, taucha, Leipzig, Feen-Haus-Projekt, Rad, Radtour, Schwimmen, Manuel, Wehlte, Jacqueline
Baden mit dem Schwan und einigen Entleins 🙂

Nachmittags war mal wieder INGRESS-Zeit. Bin mal wieder die Ossietzky-Straße rauf und runter gewuselt und habe fleißig Portale gehackt und Links und Felder gebaut. Und als ich gerade am „Stein am Altenheim“ war, habe ich doch noch SLPRTOO getroffen und wir haben auch noch paar kleine Hacks gemacht. Gemeinsam macht das Spaß! INGRESS ist eben ein soziales Spiel. Echt. Man trifft auch immer wieder mal ein paar Leuts, die das auch spielen, tauscht sich aus und lernt andere Menschen kennen. Eigentlich wirklich recht cool.

Das einzige leicht störende „Element“ war die Hitze. Bei 33° C im Schatten macht auch wandern nicht mehr soviel Spaß wie bei 20° C (im Schatten) 😀 …

Dann mal noch ein tolles Wochenende und bis demnächst …

So, ich bin jetzt ein großer Schlumpf!

INGRESS, Level 8, Planung, Laufen, Feen-Haus-Projekt, Manuel, Wehlte, LeipzigYeah, ich hab’s geschafft! Jetzt bin ich ein „richtiger“ Mitspieler bei INGRESS. Das hatte ich bisher nicht geahnt, aber allgemein wird wohl angenommen, das erst Spieler ab Level 8 so richtig dabei sind. Na gut, das hätte ich dann wohl geschafft und mit viel Schweiß, Kilometer und Abrieb an meinen Laufschuhen 🙂 …

Leider musste ich mein Bike mal zur Werkstatt bringen, irgendwie hat das mit dem Schalten zu meinem Lieblingsgang (vorn auf dem größten Kranz) nicht mehr funktioniert. Also hab ich meine Schaltung einstellen lassen. Mit 15,00 € war ich dabei. Aber jetzt rollt der Gaul auch wieder mit Karacho durch die Welt. Beinkraft vorausgesetzt. Und die habe ich wohl …

running geek

selfie, wandern, manuel, wehlte, feen-haus-projekt, leipzigNach getaner Wanderung ist gut ruhen! In der Tat. Das muss natürlich auch mal sein. Gestern habe ich mal wieder eine große Runde gelaufen, wenigstens rein zeit- mäßig. Und es ist wichtig für mich. Ich brauche das für meinen Geist. Also genauer gesagt, damit ich nachdenken kann. Wenn man neue Ideen entwickelt, dann muss man auch mal den Kopf frei kriegen. Sonst kreisen die Gedanken immer wieder um ein Problem und wir wissen ja alle, wenn man sich im Kreise dreht, dann findet man nie einen neuen Weg.

Feen-Haus-Projekt, Manuel, Wehlte, Leipzig, DIY, Do-It-Yourself, Philosophie, Gedanken, Sport, Basteln

Wenn man denn mal unterwegs ist, dann gibt es auch was zu entdecken. INGRESS gibt einem Spieler da eine Menge Möglichkeiten. Beispielsweise das Gebäude der Verbundnetz Gas AG, sieht echt genial und futuristisch aus.

Architektur, Leipzig, Manuel, Wehlte, wandern, INGRESS; feen-haus-projekt

 Ach ja, ich brauche nur noch 90.000 AP bei INGRESS, dann bin ich endlich Lvl 7 und es geht weiter. In letzter Zeit laufe ich wieder mit den Jungs, da spiele ich ja nicht. Die Anderen interessiert das nicht und es wäre nicht so schön, wenn ich dann eben wieder anfange, ständig zu spielen. Unterbricht ja auch den Redefluss ein wenig.

Bike und Spaß am Tag

Meine Tochter hat ja Sommerferien (ich habe das schon erwähnt, glaube ich). Das bringt mich als Vater in die „Verlegenheit“, mit meinem Kinde auch mal was zu unternehmen. Außerdem habe ich ja vor kurzem mal erzählt, dass ich das Bike meiner Tochter reparieren wollte. Hier hat sich mal bewiesen, dass man manchmal warten muss und ein Problem löst sich von allein 😉 …

Feen-Haus-Projekt, Manuel, Wehlte, Leipzig, DIY, Do-It-Yourself, Philosophie, Gedanken, Sport, Basteln

Gestern Abend habe ich einem Freund geholfen, wie man das so macht unter Freunden. Dabei habe ich ihm vom „neuen“ Bike meiner Tochter erzählt. Und den notwendigen Reparaturen. Worauf er meinte, er hätte zu Hause noch ein fast neues Mountainbike rum stehen, so gut wie neu und für nen kleinen Betrag könne ich es haben. Klar, das nehme ich an! Geniales, vollgefedertes Bike für meine Tochter! Meine Tochter hat sich fast einen ganzen Baum gefreut und nicht nur ein oder zwei Äste, wie man so schön sagt!

Feen-Haus-Projekt, Manuel, Wehlte, Leipzig, DIY, Do-It-Yourself, Philosophie, Gedanken, Sport, Basteln

jacqui, klettern, feen-haus-projekt, manuel, wehlte, leipzig, bike, Rad, fahrenAlso hab ich mein Töchterchen am Morgen gegen 6:30 Uhr aus dem Bettchen geschmissen. Kurzes Frühstück und dann ab aufs Rad und los! Das Kind fährt recht gut mit dem Bike, vielleicht noch ein wenig wackelig hin und wieder, aber durchaus parktauglich. Auf die Straße lasse ich die Kleene aber noch nicht, das scheint mir doch noch zu unsicher. Aber ich hab ja jetzt ein wenig Zeit fürs Kind und da werden wir das häufiger machen, denke ich mal! Man muss dem Kind etwas mehr Selbstvertrauen geben, da fehlt es manchmal ein bisschen. Aber ich glaube, mit etwas Hilfe und gutem Zureden kriege ich das schon rein in sie.

Feen-Haus-Projekt, Manuel, Wehlte, Leipzig, DIY, Do-It-Yourself, Philosophie, Gedanken, Sport, Basteln

google, fit, manuel,wehlte, feen-haus-projekt, leipzig, laufen, sport Und weil der Tag so schön war, habe ich am Nachmittag noch ein kleines Läufchen eingeschoben und ein bisschen INGRESS gespielt. Aber laufen hatte Priorität. Schön ist dabei, dass der Blutzucker gleich ordentlich reguliert wird. Walken macht Spaß. Der pure Sonnenschein lässt einen die Landschaft gleich viel schöner sehen. Das Leben ist halt schön, wenigstens häufiger. Mein Trainingslevel steigt auch wieder auf Normalmaß und ich hoffe, dass ich bald die 30 km problemlos schaffe.